Cookie Decorating mit Royal Icing ganz nach dem Motto „Live I Love I Laugh“

Ein wunderschönen Abend ihr Lieben!

Die Sonne spitzt endlich ein bisschen aus den Wolken hervor und das hebt merklich meine Stimmung.

In diesem Sinne möchte ich euch hier meine Decorated Cookies aus Mürbteig vorstellen, die ich eigentlich für eine Freundin zum Geburtstag gemacht habe. Ich fragte sie was sie sich denn zum Geburtstag wünsche und erhielt die Antwort „ganz viel Liebe“. „Kein Problem“ dachte ich mir und wollte ihr ein rießen Cookie in Herzform mit eben diesen Worten backen. Da ich viel Mürbteig und Royal Icing über hatte, habe ich gleich ein paar Cookies mehr gebacken und an Freunde & Familie verteilt.

Bild

Die Cookies sind eigentlich super leicht zu machen! Der Mürbteig besteht immer lt. Faustregel aus 3 Teilen Mehl, 2 Teilen Butter und 1 Teil Zucker .  Super easy also : )

Für die Menge an Cookies die ich gemacht habe, habe ich 300 g Mehl, 200 g Butter und 100 g Zucker + 1 Ei verwendet (damit der Teig nicht ganz so Mürb wird).

Eigentlich werden alle Zutaten einfach miteinander vermengt, bis der Teig eine homogene Masse wird. Einiges gibt es dennoch zu beachten:

– die Butter sollte nicht zu fest, aber auch nicht zu weich sein. Ist sie zu fest, lässt sie sich nicht gut verarbeiten, ist sie zu weich, wird der Teig wie Brei.  Tipp: Vor der Verarbeitung ca. 1 Stunde früher aus dem Kühlschrank nehmen

– Die Butter für eine bessere Verarbeitung in kleine Stücke schneiden

– das Mehl sieben um Klümpchen zu vermeiden

Jetzt muss man schnell sein! Für einen geschmeidigen Teig würde ich jetzt alles nochmal mit den Händen verkneten, allerdings ziemlich flott, da die Butter im Teig sonst das schmelzen anfängt. Ist der Teig eine schöne einheitliche Masse geworden, umhüllt man ihn mit Frischhaltefolie und legt ihn für ca 30 Minuten zum ruhen und festigen in den Kühlschrank.
Nach der Wartezeit kann der Teig auf einer bemehlten Fläche ausgerollt und in beliebige Formen ausgestochen werden. Da ich keine großen Herzformen hatte, habe ich sie frei Schnauze mit dem Messer ausgeschnitten.
Jetzt kommen die Cookies für ca. 12 Minuten, bis sie goldgelb sind, bei 180° C in den Ofen. Anschließend rausnehmen und auskühlen lassen.

Royal Icing ist eine Zucker-Eiweiß-Masse die mit genug Trockenzeit sehr fest wird und eignet sich somit super für Cookies. Ich muss ehrlich zugeben, ich bereite das Royal Icing immer nach Gefühl zu, hier kriegt ihr aber mal ein Grundrezept für die Masse:

1 Eiweiß, 360 g gesiebten Puderzucker, etwas Zitronen oder Orangensaft

Das Eiweiß wird etwas aufgeschlagen bin es halb fest ist. Dann wird nach und nach der Puderzucker hinzugebeben bis man die gewünschte Konsistenz hat. Anschließend für den Geschmack Zitronen und Orangensaft hinzugeben, eventuell Puderzucker nachkippen.

Das Royal Icing kann jetzt nach belieben mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden. Ich habe für die Fläche eine Violette Paste von Wilton und für die Blüten rote Lebensmittelfarbe von Dr. Oetker verwendet.

Zuerst habe ich für die Form des Herzens mit einem festeren Royal Icing die Umrandung gezogen, dann mit der flüssigeren Konsistenz aufgefüllt und über Nacht trocknen lassen. Die Royal Icing Masse habe ich solange mit Frischhaltefolie abgedeckt und im Kühlschrank aufbewahrt. Am nächsten Tag habe ich die Blüten mit einer 5 mm Blütentülle von Wilton  daraufgesetzt und die Schriftzüge, so wie die Umrandung der Herzen, mit einer sehr dünnen runden Tülle gezogen. Die Zuckerperlen habe ich sofort daraufgesetzt, da die Oberfläche sonst schnell antrocknet. Zur Sicherheit nochmal 1 Nacht trocknen lassen.

Et voilà, die Cookies sind fertig!

Da Royal Icing und Cookie Decorating ziemliche Informationsintensive Themen sind, werde ich dazu bald einen eigenen Post machen. Freut euch drauf, ich habe viele hilfreiche Infos und Tipps für euch! Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

6 Comments

  1. Petra

    Hallo Isabell
    Habe ich sofort gebacken schmecken
    Sehr lecker habe allerdings muffinform
    Aus papier benutzt lassen sich dann allerdings schwer rausloesen
    Mit spannung werden die naestenRezepte erwartet!
    Liebe gruesse aus Pautzfeld
    Petra

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s