Buchrezension“Komm zum Kaffeeklatsch“ & Bier-Cremeschnitten

Salut ihr Lieben,

heute möchte ich euch gerne ein weiteres tolles Buch vorstellen. Nämlich „Komm zum Kaffeeklatsch – Einladen, dekorieren, genießen“ vom KOSMOS-Verlag.

Bild

Auf 144 Seiten findet man hier tolle Rezepte, Dekorationsideen und Inspirationen rund um das Thema „Gemeinsam genießen“ – z.B. bei einem Kaffeeklatsch. Als Erstes ist mir gleich die tolle Haptik des Buches aufgefallen, denn das Wort „Kaffeeklatsch“ ist geprägt und sorgt dafür das man ununterbrochen über den Titel streicheln möchte ;)

Beim Durchblättern hat mir die Vielfalt der Rezepte, Dekoideen und auch Getränkerezepten sehr gut gefallen. Man kann hier lernen wie man einen Kaffeeklatsch richtig zelebriert und sich mal wieder richtig viel Zeit für sich und seine Freunde oder Familie nimmt. Das Buch möchte einem die Möglichkeit geben aus unserer schnelllebigen Zeit zu entfliehen und sich ein paar schöne Stunden zu gönnen. Außerdem vermittelt es, dass es die kleinen Dinge im Leben sind, die einen ganz besonders verzaubern.

Das Buch ist sehr süß gestaltet und hat viele tolle Bilder zu bieten. Die Rezepte (übrigens für jede Jahreszeit etwas da!) sind alle verständlich geschrieben und sind nicht sehr aufwändig. Der ein oder andere hilfreiche Tipp zur Zubereitung oder Dekoration ist auch zu finden.

Bild

Bild

Bild

Warum ich euch das Buch gerne weiterempfehlen möchte?

– es wurde schönes Material verwendet

– tolle, inspirierende Bilder & Texte

– Vielfalt an Rezepten zu jedem Anlass, jeder Jahreszeit und für jedes Backlevel

– es werden schöne Werte vermittelt

– Super gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Bild

Konfektschale: IKEA , Keksdosen: Birkmann, Muffinförmchen: Birkmann, Buch: Kaffeeklatsch

Bild

Bild

Ein Rezept aus dem Buch ist mir beim Schmökern direkt in die Augen gestochen.

Bier-Cremeschnitten – „Was soll das denn bitte sein?!“ war mein erster Gedanke. Der zweite Gedanke, nachdem ich die Zutaten und die Anleitung gelesen habe, war: „Das muss ich unbedingt ausprobieren“. Gesagt – getan. Ich habe alle Zutaten eingekauft und den Ofen angeschmissen, den Blätterteig zurecht geschnitten und gebacken, die Creme angerührt und den Blätterteig befüllt und rucki – zucki war die Pulle Bier leer und ich hatte eine Menge süßer „Bier-Cremeschnitten“ vor mir liegen.

JA – so einfach und schnell ging das! Meine treue Tester-Anhängerschaft in der Agentur durfte natürlich am darauf folgenden Tag gleich probieren und war begeistert. Viel Bier schmeckt man zwar nicht heraus, aber super erfrischend waren die Cremeschnitten. Mein Tipp: Über Nacht im Kühlschrank lagern und erst kurz vor dem Verzehr rausnehmen. So schmeckt’s am Besten!

Ihr wollt die leckeren Häppchen nachbacken? Hier kommt das Rezept:

Zutaten:

2 Packungen fertigen Blätterteig, 300 ml Milch, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 5 EL Zucker, 100 ml dunkles Bier oder Malzbier, 200 g Schmand, 150 g Puder Zucker, 3 EL Dunkles Bier

Zubereitung:

Den Backofen auf 220° vorheizen, Blätterteigplatte in die gewünschte Häppchengröße zuschneiden, die Stücke auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im heißen Ofen 10-12 Minuten backen bis der Blätterteig schön aufgegangen und Goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Für die Biercreme die Milch aufkochen. In der Zwischenzeit das Puddingpulver mit dem Zucker und etwas Milch verrühren. Diese Mischung unter Rühren zur aufgekochten Milch geben, erneut aufkochen und das Bier untermischen. Den Pudding im Kühlschrank etwas abkühlen lassen und anschließend mit dem Schmand zu einer glatten Masse verrühren.

Die Blätterteig-Häppchen vorsichtig längs halbieren und mit Hilfe eines Teelöffels mit der Creme befüllen. „Deckel“ wieder drauf und im Kühlschrank 1 Std abkühlen lassen damit die Creme fester wird. Schnitten aus dem Kühlschrank nehmen, Puderzucker und Bier zu einem Zuckerguss anrühren und die oberen Hälften vorsichtig damit bestreichen.

Bild

Bild

Was kennt ihr für „komische“ Kombinationen unter denen man sich Anfangs nicht’s vorstellen konnte, die aber im Nachhinein doch wahnsinnig gut geschmeckt haben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s