Cronuts -top oder flop?

Hallo ihr Lieben,

herrlich so ein freier Tag. Ausschlafen, gemütlich frühstücken, den ganzen Tag in der Jogginghose herumlaufen und viel Zeit zum Backen haben : ) Gestern habe ich lange überlegt was ich heute backen könnte. Letztlich habe ich mich für das im Moment wohl am heißesten diskutierte Gebäck aus den USA entschieden – CRONUTS!

Schon in der Bildzeitung habe ich Artikel darüber gesehen und dachte zuerst: „Schon wieder ein sinnfreier und fettiger Trend aus den USA.“ Aber auf der anderen Seite hat es mich schon neugierig gemacht … Man braucht nicht viele Zutaten und der Geschmack soll grandios sein, möchte man den Stimmen aus den Staaten glauben schenken. Wieso sonst sollte man stundenlang in einer Schlange stehen um einen von diesen Cronuts zu ergattern? Die Ausgabe pro Person ist streng limitiert und sogar im Regen sind sich die Leute nicht zu schade in langen Schlangen zu warten.

Ein paar Youtube-Tutorial-Videos später lagen Blätterteig, Criossantteig, Vanillepuddingpulver, Milch, 1 Zitrone, Puderzucker und 1 Flasche Sonnenblumenöl in meinem Einkaufswagen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Man kann die Cronuts entweder mit fertigem Blätterteig oder mit den fertigen Croissantteig machen, ich wollte beides probieren. die Vorgehensweise ist bei beiden Teigen die gleiche:

Teig aus der Packung nehmen, 2 mal übereinander schlagen und mit einem Nudelholz glatt rollen sodass die Schichten sich miteinander verbinden, die gleiche Prozedur gleich nochmal machen. Dann braucht ihr eine große Runde und eine kleine Ausstechform um die Form eines Donuts zu kriegen. Ich habe dafür eine Schüssel und einen Eierbecher benutzt, wobei die Form des Eierbechers im Nachhinein betrachtet etwas zu groß war. Ein Deckel von einem Milch Tetrapack hätte es wohl eher getan.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAJetzt einen Topf (nicht zu groß damit eine gewisse Höhe an Flüssigkeit gewonnen wird) mit dem Sonnenblumenöl füllen und auf höchster Stufe erhitzen. Solange den Vanillepudding nach Anweisung kochen und abkühlen lassen.

Wann hat das Fett die richtige Temperatur? Zum Test habe ich den kleinen Kreis den ich mit dem Eierbecher ausgestochen habe in das Fett gegeben, wenn es anfängt zu sprudeln ist es genau richtig. Am Besten benutzt man Essstäbchen zum wenden der Cronuts. Sie müssen goldbraun sein und können ruhig etwas dunkler werden, denn sonst wird der Teig nur außen und nicht innen gar.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Anschließend die Cronuts auf einem Zewa abtropfen und auskühlen lassen. Jetzt einen Spritzbeutel mit spitzer Tülle mit dem Pudding befüllen und an 4 Stellen in die Cronuts stechen und etwas Pudding hineindrücken. Zu guter Letzt aus Zitronensaft und Puderzucker eine Glasur anmischen und über die Cronuts geben. Nach belieben dekorieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mein Fazit:

Die Herstellung der Cronuts ist eigentlich ganz einfach. Ich hatte dennoch das Gefühl dass der Fertigcroissant-Teig besser aufging als der fertige Blätterteig. Allerdings kriegt man aus 1 Fertigcroissant-Teig nur 2 Cronuts raus. Ebenso meine ich, der fertige Blätterteig saugt sich mehr mit dem Öl voll als der fertige Teig für Criossants. Dagegen hat der fertige Blätterteig allerdings mehr Pudding aufgenommen, sodass diese Cronuts etwas saftiger sind. Ganz wichtig finde ich die Glasur mit der Zitrone. Der Kontrast der Säure zu dem fettigen und süßen Blätterteig schmeckt mir persönlich sehr gut und ohne die Galsur wäre der Cronut ziemlich langweilig. Ich hab 2 Hälften probiert, einmal mit dem Blätter- und einem mit dem Croissantteig, danach war ich wirklich schon pappsatt! Mir persönlich hat der Cronut aus Croissantteig besser geschmeckt. Der mit Blätterteig lag ziemlich schwer im Magen. Es gibt im Moment einen riesen Hype um dieses Gebäck. Es schmeckt nicht schlecht, sogar ganz gut, aber wenn ich ehrlich bin würde ich die Cronuts nicht nochmal backen. Sie sind mir einfach zu fettig und liegen zu schwer im Magen. Probieren kann man ihn aber schonmal ;-)

Was haltet ihr von diesen Cronuts? Findet ihr den Aufruhr darum gerechtfertigt?

OLYMPUS DIGITAL CAMERASo sieht der Cronut aus Blätterteig von Innen aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Und so sieht der Cronut aus dem Criossantteig aus. Deutlich höher und weniger schwer! OLYMPUS DIGITAL CAMERA   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

3 Comments

  1. Anne

    War schon ganz neugierig, wie dir die Cronuts gelingen! ; ) …ich finde auch, dass das Gebäck jedoch ziemlich „schwer“ wirkt, die Zuckerglasur kommt ja zum Fett auch noch dazu – vielleicht hätte z.B. ein wenig Puderzucker darübergetreut schon gereicht?!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s