Xmas II: Spritzgebäck mit Haselnüssen

Bis halb 12 stand ich gestern in der Küche und habe gebacken und dekoriert. 160 Plätzchen. Aber das macht mir nichts denn sie sind seeehr lecker und außerdem tue ich diesmal damit nicht nur den Hüften etwas Gutes : )

Gestern war Spritzgebäck an der Reihe das ich nicht nur für meine Liebsten gebacken habe, sondern auch Der Förderverein „Martinsrieder Christkindlmarkt e.V.“ kriegt einen Teil davon ab. Ich spende einige Plätzchen dorthin, die dann auf dem Christkindlmarkt für einen guten Zweck verkauft werden denn Aufgabe und Zweck des gemeinnützigen Vereins ist die ideelle und materielle Unterstützung bedürftiger Menschen vornehmlich aus dem Würmtal. Da freut man sich doch gleich doppelt wenn die eigenen Leckereien nicht nur den Verköstigern gut tun, sondern auch noch anderen Menschen die es nicht so gut haben wie man selbst.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Alles was ihr für ca. 160 Stück braucht ist:

650 g Mehl, 300 g gemahlene Haselnüsse, 500 g Butter, 500 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Backpulver, 4 Eier, Milch

Die Zubereitung ist auch sehr einfach:

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Die Butter in grobe Stücke schneiden und in der Küchenmaschine bearbeiten bis eine Masse daraus wird, Zucker und Eier dazugeben und ein paar Minuten schön aufschlagen. Jetzt nach und nach die Haselnüsse, das Mehl und das Backpulver unterrühren. Sollte die Masse jetzt noch sehr fest sein, einfach etwas Milch hinterher geben, sodass man die Masse dann schön mit einem Spritzbeutel bearbeiten kann. Ich habe nochmal ca. 50 ml zu meinem Teig dazugeben damit er gut war.

Jetzt den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, den Backofen auf 180° vorheizen und nach Belieben Buchstaben, Ringe oder S-Formige Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aufspritzen und für ca. 15 in den Backofen geben, sodass der Keks oben und unten schön goldbraun ist. Nicht irritieren lassen wenn die Plätzchen noch etwas nachgeben wenn man draufdrückt, sobald sie ausgekühlt sind werden sie schön knackig.

Ich habe die Plätzchen anschließend noch mit dunkler Schokolade bestrichen und teilweise noch etwas gemahlene Haselnüsse darüber gestreut.

Viel Spaß beim Nachbacken und „bon appétit“ : )

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

P.S. 160 Plätzchen sind natürlich sehr viel. Für die Hälfte einfach die Menge der Zutaten halbieren. Funktioniert ebenso wunderbar !

 

blogevenbanner-oh-du-frc3b6hliche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s