Barcelona Travel & Food-Guide

¡Buenos días!

Durch Zufall, oder eher durch glückliche Umwege, hat es mich Ende
Januar nach Barcelona verschlagen. Ich wollte meine Großmutter in Frankreich besuchen, Flüge gab es aber nur indirekt über Barcelona und so habe ich beschlossen doch gleich 2 Nächte dort zu bleiben und mir die Stadt mal etwas näher anzusehen. Schon lange stand sie auf meiner Travel-bucket-list und die Gelegenheit wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

IMG_1277

Anfangs hatte ich Respekt davor ganz alleine „Urlaub“ in einer fremden Stadt zu machen, im Nachhinein betrachtet würde ich es immer wieder tun! Keiner der doof schaut weil ich den 345. Laden betrete um etwas zu Essen zu probieren, keiner der genervt ist weil ich schon wieder vom geplanten Weg abkomme um meine Neugier zu stillen und keiner an dessen Tempo ich mich anpassen muss! Herrlich! :D

Und so kam es, dass ich nicht nur durchschnittlich 16 km täglich unterwegs war, sondern auch auf viele tolle Locations und natürlich auch auf sensationelles Essen gestoßen bin! Ich bin wirklich sehr begeistert von der Stadt und werde sicher nochmal hinfliegen. Denn alleine der Flug über die Alpen (ab München) ist seine 40 € (mit vueling) voll und ganz Wert! Ich hatte das große Glück wahnsinnig tolles Wetter zu haben und habe deshalb den kompletten Flug über das Gebirge bestaunt.

Untergekommen bin ich übrigens im „Yeah Hostel Barcelona“ für sage und schreibe 26 € für beide Nächte! Großartiger Preis für ein tolles
Hostel wie ich finde – da bleibt mehr Geld für’s Essen übrig :))

Wie immer – wenn es um Städtetrips geht – kann ich euch nur empfehlen alles zu Fuß zu machen und wirklich viel zu laufen! Vorteil dabei ist nicht nur dass ihr wirklich viel von der Stadt seht, sondern auch dass ihr beim Probieren und Naschen der typischen Leckereien kein schlechtes Gewissen haben müsst! Das habe ich mir zumindest zum Credo
gemacht und habe deshalb die 3 besten Tipps für eueren Barcelona-Trip zusammengestellt.

 

1. Mercat de la Boqueria

Beim Bummeln durch die Stadt, entlang der Straße „la rambla“ läuft man schnell an dem etwas versteckten Markt vorbei der wirklich ALLES bietet was das Feinschmecker-Herz begehrt! Neben frischem Obst und Gemüse, leckeren Säften, bunten Gummibärchen, Trockenfrüchten und Gewürzen findet man an fast allen Ständen Wurst- und Käse-
Spezialitäten. Wer sich nicht entscheiden kann was er probieren soll, lässt sich einfach eine Mischung geben und kann so alles verköstigen. Wer wirklich gut und authentisch Essen möchte, kann das hier auch tun. Es gibt frischen Fisch und Meeresfrüchte die von sensationellen
Köchen frisch zubereitet werden. Hierfür muss man aber viel Glück
haben, da die Einheimischen hier gefühlt ihren ganzen Tag verbringen und die Plätze dadurch sehr begehrt sind.IMG_1185

IMG_1174

IMG_1186

IMG_1188

IMG_1190

IMG_1179

IMG_1177

2. CHÖK – the chocolate kitchen

Unweit von dem Markt de la boqueria entfernt, in der Carrer del Carme, 3, findet ihr das „Chök„. Eine Bäckerei mit unheimlich viel Auswahl an außergewöhnlichen Donuts, üppigen Kuchen und Keksen, sowie
Cupcakes und Schokolade. Der Laden ist wunderschön, auch wenn dort immer ein riesen Ansturm herrscht, das Personal ist freundlich und nimmt sich für jeden Zeit alle Geschmacksrichtungen zu erklären.

IMG_1235

IMG_1222

IMG_1160

IMG_1170

IMG_1167

3. Cup & Cake

Oh my … diese Kette hat es mir schwer angetan! cup & cake barcelona Gibt es an mehreren Standorten in der Stadt. Auch wenn der Name eher nach einem Cupcake-Laden klingt, oh nein! Hier könnt ihr so
sagenhaft gut frühstücken und lunchen, unfassbar! Zu absolut fairen Preisen bekommt ihr höchst kreatives Essen, wunderschön angerichtet in außergewöhnlichen Kompositionen und das auch noch SAU LECKER! Was jedem Foodie hier auch noch zugutekommt .. die Gerichte sind alle absolut Instagram-tauglich ;-) Ich war in meinen 2 Tagen gleich 2 mal dort, einfach weil es mich so beigeistert hat! Alleine hatte ich immer Glück und habe schnell ein kleines freies Plätzchen für mich gefunden. Seid ihr in größeren Gruppen müsst ihr unbedingt reservieren oder
lange Wartezeit mitbringen. Dass dieser Laden großartig ist, hat der Rest der Welt nämlich auch schon mitbekommen ;)

 

Das waren die 3 wichtigsten Spots, die es mir in den 2 Tage Barcelona am meisten angetan haben. Es gibt noch so viel mehr zu entdecken und im Frühling und Sommer kann man überall wunderbar draußen sitzen, bei einem Gläschen Wein und leckeren Tapas. Auf jeden Fall
sollte man vor Ort aber Fisch essen, denn frischer als an einer Küstenstadt kommt man nicht in den Genuss!  Januar/Februar kann ich als Reisezeit übrigens gut empfehlen, da die Preise noch nebensaisonal
bedingt etwas günstiger sind und trotz vieler Menschen und Touristen die großen Massen ausfallen. Das stelle ich mir im Sommer tatsächlich wesentlich „schlimmer“ vor. Trotzdem reizt es mich die Stadt im
Sommer nochmals zu besuchen, wenn man sich auch mal entspannt an den Strand legen, und von der Sonne anstrahlen lassen kann : )

 

IMG_1195IMG_1216IMG_1272

IMG_1293

IMG_1297

 

 

 

 

 

 

 

IMG_1158

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s