Bunny-Special No. 2: Raffaelo Kuchen

Wir gehen in die zweite Bunny-Runde!

Diesmal mit einem Rezept, von dem ich unglaublich froh bin es gefunden zu haben! Ein Teig, so fluffig und weich wie ein Wölkchen und eine Creme so lecker und leicht in der Herstellung – man glaubt es kaum. Darf ich vorstellen: Meine Raffaelo-Torte!

Der Effekt als ich den Kuchen mit in’s Büro gebracht habe war nicht anders zu erwarten: „Wow, wie süß ist der denn bitte?!“ ;-) Der Kuchen sorgt in der Tat nicht nur äußerlich für einen WOW-Effekt, auch der Geschmack überzeugt und die Kollegen wollten direkt das Rezept haben. Voilà hier ist es! Und man glaubt wirklich kaum wie einfach der Kuchen eigentlich zu machen ist. Alles was ihr dafür benötigt ist:

***

Für den Teig:

50 g Maismehl, 50 g Mehl, 4 Bio-Eier (getrennt), 100 g Zucker, 40g Rapsöl, 40ml Milch, 1 TL Vanillextrakt oder das Mark einer Schote, 1 Prise Salz, 1 TL Weinsteinpulver

Zubereitung des Teigs:

Den Backofen auf 135 °C Umluft vorheizen. Das Eigelb, den Zucker, die Milch, Vanille und das Öl in einer Schüssel miteinander verrühren. Das Maismehl und das Mehl sieben und mit einer Prise Salz zur Eigelb-Mischung dazugeben und miteinander vermengen. Anschließend das Eiweiß aufschlagen bis es leicht fest ist, das Weinsteinpulver dazugeben und weiterschlagen bis der Eisschnee feste Spitzen zieht. Nehmt jetzt 1/4 des Eiweiß heraus und rührt es in den Teig. Jetzt den ganzen Teig zum Einweiß kippen und langsam unterheben. Den Teigt gebt ihr nun in eine mit Backpapier ausgelegte Form mit einem Durchmesser von 18-20 cm. Ca 1 Std backen. Ob der Kuchen fertig ist, findet ihr heraus indem ihr auf den Kuchen drückt und der Teig wieder in seiner Ursprungsform „zurückspringt“.

***

Für die Creme: 

250 g Quark, 100 g Sahne, 30 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Packung Raffaelo

Zubereitung der Creme:

Die Raffaelo im Mixer zerkleinern, mit dem Quark und dem Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen, unterheben und fertig ist die Easy-Peasy Raffaelo-Creme die ihr übrigens z.B. auch nur als Dessert mit etwas frischem Obst im Glas genießen könnt : )

***

Für die Deko:

150 g weiße Schokolade oder Cakemelts in weiß und rosa, evtl. rosa Lebensmittelfarbe, 100 g Kokosflocken

***

Den Kuchen setzt ihr für den süßen Hasen wie folgt zusammen:

1. Den ausgekühlten Boden in der Mitte einmal durchschneiden. Eine Hälfte mit etwas Creme bestrichen.

 

2. Einen Klecks Creme auf eure Kuchenplatte geben um den Kuchen zu stabilisieren, damit er euch nicht wegrutscht.

3. Die eine Kuchenhälfte auf die andere legen. Anschließend kippen und mit der geraden Kante nach unten auf die Kuchenplatte legen.

  

4. Schneidet jetzt vorne eine Aussparung für den Kopf und den Platz für die Ohren in euren Kuchen.

 

5. Streicht den Kuchen komplett mit der Raffaelo-Creme ein. Eventuelle Unregelmäßigkeiten können hier noch ausgeglichen werden : ) Drückt anschließend vorsichtig die Kokosflocken an die Creme.

 

6. Für die Dekoration / die Ohren die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf einem Backpapier in der Ohrenform verstreichen. Anschließend die restliche weiße Schokolade pink einfärben und über die weiße Schokolade streichen. Natürlich braucht ihr nur 2 Ohren, nicht 4 wie auf dem Foto aber ich musste mich um 2 Hasis kümmern ;-)

7. Lasst die Schokolade und den Kuchen am Besten über Nacht kühlen und löst sie anschließend vorsichtig von dem Backpapier. Die Ohren vorsichtig in den Kuchen stecken und wer noch rosa Lebensmittelfarbe oder Zucker parat hat, kann dem Häschen ein Schnäuzchen verpassen ;-)