Die Provence – Streicheleinheiten für Gaumen und Seele / Travel & Food Guide

„Dis-moi ce que tu manges, je te dirai qui tu es“

Sag mir was du isst und ich sage dir wer du bist.

Wer mich etwas besser kennt weiß, dass ich mich meinen französischen Wurzeln sehr verbunden fühle. Ich versuche so oft es geht nach Frankreich zu reisen, vor allem in die Provence zu meiner Großmutter. Nicht nur weil ich Familie dort habe, auch weil es dort einfach wunderschön ist und mich die Küche fasziniert wie keine andere!

Das Zitat habe ich ausgewählt, weil ich der Meinung bin dass jeder in Frankreich seine kulinarischen Knospen zum erblühen bringen kann und bei den fein dekorierten Leckereien jedem das Gourmet-Herz aufgehen müsste. Bei wem das nicht passiert – der kann nur ein eigenartiger Mensch sein ;-)

Nach vielen, vielen Besuchen in Südfrankreich möchte ich euch gerne eine kleine Stoffsammlung erstellen die sich aus kulinarischen und
Reisetipps zusammenstellt, damit auch euch – wenn ihr mal dort sein solltet – das Gourmetfieber packt!

1. Restaurants

La table marocaine , 10 rue Constantin13100, Aix-en-Provence

Etwas verstecktes, kleines marokkanisches Restaurant mit großartigem Essen! Das Lokal hat ca. 25 Plätze und wird von Marokkanern geführt. Als Gruß aus der Küche wurden uns Kichererbsen mit Knoblauch und Kreuzkümmel gereicht – wahnsinnig lecker! Man hat die Qual der Wahl aus diversen typischen Landesgerichten. Was ich jedem empfehlen kann ist der Couscous mit Beilage. Ich hatte zum Couscous ein
himmlisch zartes Hühnerfleisch mit Gemüse und habe mich so satt gegessen dass ich es kaum mehr nach Hause geschafft habe :D Die
Portionen sind allerdings wirklich gut und ich konnte dieses leckere
Essen nicht einfach stehen lassen. Sollte man dann auf das Dessert
verzichten wollen, ist ein klassischer Minztee aber trotzdem Pflicht!
Gekonnt wird dieser vom Kellner – wie es sein soll – von ganz weit oben eingeschenkt, damit der Geschmack sich richtig entfalten kann.

Bssaha !

Caumot Centre d’art , 3 Rue Joseph Cabassol, 13100, Aix-en-Provence 

Das Hause „Caumot“ beherbergt eigentlich ein Museum, in dem sich wechselnde Ausstellungen befinden. Nachdem man sich z.B. eine Ausstellung über Marilyn Monroe angesehen hat, kann man sich allerdings in dem traumhaften Restaurant niederlassen. Aber Achtung – man muss sich zwischen 4 atemberaubenden Zimmern entscheiden. Darf es der Mädchentraum schlecht hin in Rosa à la Marie Antoinette sein oder doch eher das asiatische Zimmer mit handbemalter Tapete?

Neben Frühstück, lunch und dinner könnt ihr euch auch nur einen
Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen gönnen. Geheimtipp: schaut euch auch den schönen Garten im Hinterhof an und genießt bei gutem Wetter die Sonne auf der Terrasse!

 

2. Cafés und Bäckereien

Patisserie Weibel, 2 Rue Chabrier, 13100 Aix-en-Provence

Sicher kennt ihr alle das berühmte Haus „Ladurée“ – bekannt geworden durch seine Macarons. Eine absolut vergleichbare und nur halb so teure Alternative dazu ist die Patisserie „Weibel“ im Herzen der Altstadt. Die Bäckerei mit dem Café-Bereich sieht nicht nur wahnsinnig schön aus, auch die Kuchen und Torten gelten als beste der Stadt! Nehmt euch
etwas Zeit mit, die Auswahl ist riesig und die Sitzplätze begrenzt.

 

 

Boutique du Glacier, 1 Rue du Maréchal Joffre,  13100 Aix-en-Provence

Für ein schnelles Frühstück oder einen leckeren Kuchen ist man bei
dieser Bäckerei genau richtig! Hier werden frischer Orangensaft zu
butterweichen Brioche und krossen Croissants serviert.

Dalloyau, Marseille-Fos Port, Les Terrasses du Port, 9 Quai du Lazaret, 13002 Marseille

Nach einem Shopping-Tag in den „terrasses du port“ von Marseille kann man bei einem köstlichen Eis den herrlichen Ausblick auf den Ozean genießen.

3. Lebensmittelgeschäfte

Corbeille d’orient, 28 Rue des Cordeliers, 13100 Aix-en-Provence

Ein Feinkostgeschäft, in das mich meine Großmutter immer mitgenommen hat als ich noch klein war (und auch heute noch)! Schon damals faszinierten mich die großen Jutesäcke voll mit Nüssen und Reis. Sobald man das Geschäft betritt hat man den Geruch von 1001 Nacht in der Nase und an jeder Ecke gibt es etwas besonderes zu entdecken. Neben klassischer Französischer Feinkost wie z.B. frischen Trüffeln (hmmmm!) gibt es hier vor allem orientalische Lebensmittel und feinen türkischen Honig.

Fromagerie Gérard Paul, 9 Rue des Marseillais, 13100 Aix-en-Provence

Frankreich ist natürlich Land des Käse. Wer eine große Auswahl von feinstem Käse genießen möchte, darf an diesem Geschäft nicht vorbeigehen! Der Preis ist zwar ordentlich, die Qualität dafür aber umso besser.

Marché au fruits et légumes, Place Richelme, 13100 Aix-en-Provence

Täglich von 8-13 Uhr könnt ihr hier echtes, französisches Marktreiben
erleben. Die Franzosen legen viel Wert auf frische und regionale Lebensmittel, ich finde es irgendwie befriedigend mir das farbenfrohe Obst und Gemüse anzusehen, zu riechen und einfach mal wieder zu merken was für schöne Dinge uns die Natur täglich schenkt … klingt kitschig, aber genau diese Gefühle löst Frankreich, und die dortige Einstellung zur Nahrung bei mir aus.

3. Sehenswürdigkeiten / Ausflüge

Place Forum des Cardeurs, 13100 Aix-en-Provence

Ab Mittag verzaubert sich der Platz in eine riesige Restaurant-Meile! Hier hat man die Qual der Wahl für welches der schönen Restaurants man sich entscheidet.

Pavillon de Vendôme, 12 Rue de la Molle, 13100 Aix-en-Provence

Ein kleiner, ruhig gelegener Park der im Sommer wunderschön erblüht! Perfekt um sich kurz auszuruhen und an der französischen Luft zu schnuppern.

Le Ballet Preljocaj / Grand Théâtre de Provence, 380 Avenue Max Juvénal, 13100 Aix-en-Provence

Architektonisch sehr schöne Gebäude. Wenn man Glück hat, kann man durch die Metallstreben den ein oder anderen Balletttänzern bei den Proben zusehen. Im Theater kann man sich Abends Konzerte und
diverse Stücke ansehen.

84220 Roussillon

Ca. 1,15 Std. Fahrt von Aix-en-Provence entfernt liegt das malerische Dorf „Roussillon“. Die Kleinstadt mit nichtmal 1.500 Einwohnern hat bereits den Titel als „schönstes Dorf Frankreichs“ erhalten und brilliert durch
seine ockerhaltige, rote Erde und die beeindruckenden Felsformationen. Man könnte fast denken man befindet sich in den USA, mitten im
Monument Valley oder dem Antelopes Canyon.

Es ist auf jeden Fall eine kleine Reise wert, denn das Naturschauspiel ist wirklich atemberaubend und einmalig! Ich muss gestehen, im Sommer ist hier die Hölle los! Lasst euch davon aber nicht abschrecken, seid sehr früh dran und versucht die anderen Menschen auszublenden. Denn ihr würdet es wirklich bereuen dieses schöne Fleckchen Erde nicht besucht zu haben!

84220 Gordes

Nur ca. 10 km von Roussillon befindet sich „Gordes“., ebenfalls ein Dorf das schonmal als „schönstes Dorf Frankreichs“ klassifiziert wurde. Gegenüber des Luberon Gebirges thront das typisch französische Dorf auf einem Felsvorsprung und bietet dadurch schönste Fotomotive! Nutzt den Flair, lasst euch mitreißen, geht spazieren und esst in einem kleinen Bistro ein Stück Kuchen : )

Abbaye Notre-Dame de Sénanque, Luberon Natural Regional Park, 84220 Gordes

Nur einen Katzensprung von Gordes entfernt, liegt das malerische
Kloster „Sénanque“ das schon für dutzende Postkartenmotive posieren durfte. Man glaubt es kaum, aber ich habe es tatsächlich noch nie
geschafft zur Lavendelblüte in die Provence zu fahren. Erfahrungsgemäß blüht der Lavendel von Anfang/Mitte Juni bis Anfang August. Jetzt stellt euch das Kloster noch mit strahlendem Lavendel vor und der Traum ist perfekt!

Wanderweg „sur les traces du petit prince“ , 13260 Cassis

Am Küstenort Cassis kann man die schönen „Calanques“ und Buchten besuchen und sich im kalten Mehr abkühlen. Wer lieber trocken bleibt, kann dem kleinen Wanderweg „sur les traces du petit Prince“ folgen und in ca. 1 Stunde wunderschöne Aussichtspunkte auf die Buchten und das türkisblaue Wasser genießen.

Route des crêtes , von 13600 La Ciotat nach 13260 Cassis

Wenn ihr Lust auf ein bisschen Abenteuer und Adrenalin habt, dann fahrt über die „route des Crêtes“ von La Ciotat nach Cassis. Steile Hänge und enge Straßen sorgen für ordentlich Spannung – vor allem wenn Gegenverkehr in Sicht ist ;-) . Die halsbrecherische Straße bietet allerdings als Wiedergutmachung viele atemberaubende Aussichtspunkte! Kleiner Tipp: Nachmittags fahren und den Sonnenuntergang beobachten! himmlisch …

Vieux Port , 13281 Marseille

Der alte Hafen von Marseille gilt als einer der schönsten in Frankreich. Hier könnt ihr euch am Frischmarkt frischen Fisch kaufen oder in einem Restaurant leckere Meeresfrüchte essen.

Notre-Dame-de-la-Garde Basilique,  Rue Fort du Sanctuaire, 13281 Marseille

Vom alten Hafen „vieux port“ in Marseille zum Startpunkt für eine kleine Wanderung zur Basilika sind es nur knapp 2 km. Anschließend geht es ein paar Treppen und Steile Wege bis nach oben zur Basilika. Fixpunkt ist immer die goldene Maria die auf der Kirchenspitze thront. Seid ihr erstmal oben angekommen könnt ihr einen einzigartigen Blick über Marseille genießen und euch anschließend in der schönen Kirche etwas abkühlen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s