Kinderschokoladen-Torte to die for!

Eine Hommage an die Kinderschokolade …?

Ich kann mir nicht helfen, aber bei Kinderschokolade werde ich echt schwach … Kinderriegel und Schokobons sind mir die Liebsten in der Kinderschokoladen-Familie und zu Weihnachten ist es Tradition dass ich mir einen Kinderschokoladen-Kalender wünsche ;-)

Da liegt es ja auf der Hand mal auszuprobieren wie man meine Lieblingsschokolade in die Torte kriegt. Aus nur 3 Zutaten könnt ihr super easy eine sündhaft leckere Kinderschokoladen-Creme zaubern. Aber Achtung – Suchtfaktor! Getestet habe ich das Ganze in einem Semi-Naked-Cake mit Schokoladen Drip zu meinem Geburtstag, und was soll ich sagen? Entstanden ist eine Schoko-Torte to die for!

Für eine Torte mit ca. 25 cm Durchmesser benötigt ihr:

Für den Teig: 

75 g Maismehl, 75 g Mehl, 50 g Kakao, 8 Bio-Eier (getrennt), 200 g Zucker, 80g Rapsöl, 80ml Milch,  1 Prise Salz, 2 TL Weinsteinpulver

Den Backofen auf 135 °C Umluft vorheizen. Das Eigelb, den Zucker, die Milch, Vanille und das Öl in einer Schüssel miteinander verrühren. Das Maismehl, das Mehl und den Kakao sieben und mit einer Prise Salz zur Eigelb-Mischung dazugeben und miteinander vermengen. Anschließend das Eiweiß aufschlagen bis es leicht fest ist, das Weinsteinpulver dazugeben und weiterschlagen bis der Eisschnee feste Spitzen zieht. Nehmt jetzt 1/4 des Eiweiß heraus und rührt es in den Teig. Jetzt den ganzen Teig zum Einweiß kippen und langsam unterheben. Den Teigt gebt ihr nun in eine mit Backpapier ausgelegte Form mit einem Durchmesser von 25 cm. Ca 1 Std backen. Ob der Kuchen fertig ist, findet ihr heraus indem ihr auf den Kuchen drückt und der Teig wieder in seiner Ursprungsform „zurückspringt“. Achtung – der Teig geht schön hoch! Achtet darauf dass eure Form hoch genug ist oder legt auch den Rand mit Backpapier aus um die Höhe zu erweitern.

Für die Kinderschokoladen-Creme:

400 g Kinder Riegel , 400 ml Sahne, 1 EL Backkakao, 10 TL Sanapart, optional etwas Krokant

Die Kinderriegel klein hacken oder in Stücke brechen und in eine große Schüssel geben. Die Sahne heiß werden lassen bis sie kurz vor dem köcheln ist. Sobald die Sahne hochkommt, über die Kinderriegel gießen, den Kakao darübergeben und so 5 Minuten lang stehen lassen. Anschließend mit einem Rührbesen gut durchrühren bis eine homogene Masse entsteht oder kurz mit einem Pürierstab durchmixen. Die Creme jetzt im Kühlschrank komplett auskühlen lassen. Sobald die Creme schön kalt ist mit einem Handrüher oder in der Küchenmaschine wie eine Sahne steif schlagen. Sobald die Creme etwas fester wird, das Sanapart dazugeben und solange weiter rühren bis eine feste Creme entsteht. Achtung – wenn man zu lange rührt wird die Creme grisselig. Ich habe für die „Extra-Überraschung“ noch etwas Haselnuss-Krokant in die Creme gemischt.

Für die Dekoration:

100 g Vollmilchschokolade, Brombeeren, Giotto, 250 ml Milch, 0,5 Pck. Vanillepuddingpulver, 125 g Butter (zimmerwarm!), etwas Puderzucker nach Geschmack

Während der Tortenboden komplett durchkühlt, könnt ihr die Buttercreme für außenrum vorbereiten. Dafür nach Packungsanweisung einen Vanillepudding kochen – aber nur die halbe Packung – und den Pudding komplett abkühlen lassen. Anschließend die Butter schön hell aufschlagen und Löffelweise den Pudding dazugeben. Mit etwas Puderzucker nach belieben süßen. Den Kuchen in 2-3 Schichten schneiden, und abwechselnd mit der Kinderschokoladencreme stapeln. Ich fülle die Creme gerne in einen Spritzbeutel und schneide die Spitze ca. 1-1,5 cm groß ab und spritze die Creme Kreisförmig auf den Tortenboden. So wird alles schön gleichmäßig und gerade. Anschließend kommt einer neuer Tortenboden drauf usw. Die letzte Schicht bildet wieder ein Boden. So gebe ich die Torte erstmal zum kühlen in den Kühlschrank. Anschließend streiche ich die Torte mit der Buttercreme ein und ziehe sie dünn wieder weg, sodass man die Schichten des Kuchens noch sehen kann. So entsteht die Optik des „Semi Naked Cakes“. Auch so kommt der Kuchen wieder für ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit schmelze ich die Schokolade im Wasserbad und fülle sie in einen Spritzbeutel. Die Torte könnt ihr jetzt wieder aus dem Kühlschrank holen und mit Hilfe des Spritzbeutels die „Drips“ mit unterschiedlich viel Druck am Kuchen herunterlaufen lassen. Zum Schluss gebe ich den Rest der Schokolade auf die Oberfläche des Kuchens und streiche ihn glatt. Als Dekoration streue ich etwas Krokant auf die Torte und lege Abwechselnd Giotto und Brombeeren oben drauf.

 

Fertig ist der luftig, lockere, super Schokoladige Semi-Naked-Drip-Cake!

3 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s