Ein Traum von einer Hochzeitstorte!

Ja, ich will!

… habe ich sofort geantwortet als ein alter Freund mich gefragt hat, ob ich die Torte für ihn und seine Frau machen möchte. Es freut mich immer total, wenn Freunde auf mich zukommen und möchten dass ich einen Teil zu ihrem Traumtag beitrage. Selbstverständlich kann ich da nicht nein sagen.

Das Brautpaar hat sich einen Naked-Cake mit Schokoladen-Drip gewünscht. Die Torte sollte mit Blumen dekoriert werden die der Deko entsprechen: weiße Rosen, Schleierkraut und Eukalyptus.

Bei den Geschmacksrichtungen sind wir bei den Klassikern geblieben: Vanille, Schokolade und Erdbeer.

Bei der Vanille Creme bin ich bei einer Klassischen Deutschen Buttercreme geblieben, die Erbeercreme (Rezept hier) habe ich von meiner Erdbeer-Charlotte übernommen, nur mit etwas mehr Gelantine für mehr Festigkeit. Anstatt einer schweren Schokoladen-Ganache habe ich für diese Torte etwas neues ausprobiert; eine Kinderriegel-Creme. Sooo gut! Das Rezept dazu habe ich in dieser Torte verbloggt.

Für den Teig habe ich bisher immer den Wunderkuchen verwendet, doch ich bin an Ostern auf mein neues Lieblingsrezept gestoßen. Es ist viel fluffiger und leichter, hat etwas von Biskuit, ist aber gleichzeitig herrlich saftig. Das Rezept für den Teig habe ich erstmals hier verwendet.

Die Böden habe ich schon 2 Tage vor der Hochzeit gebacken, in Frischhaltefolie gut verschlossen hält sich der Teig so wunderbar bis zu 3 Tage. Am Abend vor dem großen Tag habe ich die Cremes zubereitet, die Böden gefüllt, gut durchkühlen lassen und anschließend mit Buttercreme im „Semi Naked Cake“ -Look eingestrichen.

Sobald alles gut durchgekühlt war, habe ich die einzelnen Böden mit Schokoladen-Drips versehen und bereits (nachdem ich sie mit Röhrchen stabilisiert habe) gestapelt. So kam die Torte über Nacht in den Kühlschrank.

Die Dekoration und der Feinschliff waren für den nächsten Tag geplant, damit alles schön frisch bleibt :)

Da nicht alle Blumen essbar sind, und es auch nicht unbedingt 100 % hygenisch ist die Blumen mit blankem Stiel in die Torten zu stecken, habe ich dieses Mal die Blumen sauber präpariert. Die einzelnen Blumen habe ich gewaschen und die Stiele in Floristenband eingewickelt. Damit die einzelnen kleinen Blumenarrangements auch schon zusammenhalten und ordentlich in den Kuchen gesteckt werden können, habe ich alles zusammen in ein Stück Strohhalm gesteckt. So kann man einfach den Strohalm an der auswählten Stelle in den Kuchen stecken und nichts von den Blumen kommt mit dem Teig und der Füllung in Berühung. Früher habe ich teilweise Draht verwendet um die Blumen festzustecken, das ist natürlich etwas gefährlich – sollte ein Stück Draht mal übersehen werden – deshalb bin ich wirklich froh die Lösung mit den Strohhalmen gefunden zu haben.

Nachdem alle Blumen verteilt und alle Beeren mit Schokolade „festgeklebt“ wurden, kam die Torte in meinen Transportkarton. Eine Anschaffung, die sich wirklich gelohnt hat. Früher war es immer ein Chaos und ich musste lange überlegen wie ich die Torte heil zur Location bekomme. Den Tortenkarton kann man vorne aufklappen und die Torte einfach reinschieben. Unter das Cakeboard lege ich immer eine Silikonmatte die als Anti-Rutsch-Matte dient, sollte man doch mal etwas stärker bremsen müssen ;-)

Zum Dessertbuffet wurde die Torte dann angeschnitten und war auch ratz fatz weg! Leider hatte ich keine Möglichkeit mehr schönere Bilder der Torte zu machen, deshalb sieht man die wunderschönen Fliesen des Kühlraums im Hintergrund ;-) Trotzdem war es wohl die schönste und leckerste Torte die ich bisher gemacht habe. Ich hatte wirklich super viel Spaß bei der Zubereitung und Dekoration, es hat mich so gefreut Teil eurer Feier zu sein, Bernd und Justina. Vielen Dank nochmals dafür!!

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s