Patisserie Tafelzier – der Tempel der Sünde in Nürnberg!

Schön, süß und sündig!

Seit Mai 2017 findet man in der Weintraubengasse 2 in Nürnberg die Patisserie Tafelzier. Ihr findet dort alles was das Patisserie-Gourmet-Herz begehrt: von Pralinen, Schokolade, Törtchen über Éclairs und Kuchen bis hin zu feinsten Macarons und noch vielem mehr. Gefertigt werden die bis in’s Detail perfekten Kreationen von Jens Brockerhof, dem gelernten Koch und Konditor, der in Paris durch einen der bekanntesten Patissiers Frankreichs – Pierre Hermé –  auf die süße Handwerkskunst aufmerksam geworden ist.  Als ich auf der Webseite von Tafelzier die Geschichte von Jens Brockerhof lese muss ich schmunzeln : „… die unzähligen Geschmackswelten und Konsistenzen umhüllt von reduzierter und ästhetischer Schönheit faszinieren ihn.“ Ja – genau das denke ich auch immer und fühle mich wie ein kleines Kind im Süßwarenladen wenn ich ein Geschäft wie dieses betrete.

Foto: toc. designstudio – Haardt Wittmann PartG
Foto: toc. designstudio – Haardt Wittmann PartG

Das Geschäft liegt zentral, fast direkt am Hauptmarkt und begeistert durch minimalistische, moderne Einrichtung – so dass man sich ganz und gar auf die schönen Törtchen konzentrieren kann die die Theke füllen. Die Auswahl ist riesig – und neben einem Ladengeschäft mit feinstem Champagner, Schokoladen, Pâte de fruit, Confituren und Pralinen hat man bei den klassischen Törtchen, Éclairs und Maracons die Qual der Wahl. Gut dass ich meine Family im Schlepptau hatte … eine Ausrede um sich nicht entscheiden zu müssen und alles Querbeet probieren zu können ;-)

Jeder sucht sich also 2 Törtchen aus und wir nehmen in der gemütlichen Sitzecke bei einer frischen Tasse Kaffee Platz. Schnell ist der kleine Tisch über und über mit den schönsten Patisserie-Kreationen gefüllt und nachdem ich alles brav fotografiert habe geht es an’s Probieren. Einmal reihum werden die Kunstwerke gereicht und über die feinen Geschmacksnuancen und die Konsistenzen diskutiert. Das Fazit: Es gab nichts – was nicht geschmeckt hat und zur Krönung habe ich mir noch eine Schachtel Pralinen für zu Hause mitgenommen und meinem Bruder zur bestandenen Abschlussprüfung eine Schachtel Macarons geschenkt.

 

Die Preise der Törtchen liegt zwischen 4 und 5 € was es auch absolut wert ist! Verwendet werden nur die feinsten Zutaten, die man auch schmeckt und dass es sich bei dieser Art von Kuchen um Kunst handelt, darüber brauchen wir garnicht zu sprechen. ;-)

Ich habe mich bei Tafelzier sehr wohl gefühlt, die Beratung war super und das Personal sehr nett und zuvorkommend. Wenn ihr mich jetzt fragt was mir am Besten geschmeckt hat, könnte ich es euch garnicht sagen. Jedes Törtchen hat sein gewisses Extra – und je nach Gefühlslage schmeckt einem mal das eine und mal das andere Törtchen besser. So wie ich je nach Lust und Laune auch diese oder jene Musik hören möchte. Mein Tipp: Findet einfach selbst heraus ob es euch gerade nach der Schokoladenbombe gelüstet oder es eher etwas frisches-fruchtiges sein darf?!

Foto: toc. designstudio – Haardt Wittmann PartG

    

Foto: toc. designstudio – Haardt Wittmann PartG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s