Cappuccino-Kardamom-Pralinen.

Weihnachtliche Pralinen mit feinstem Kardamom aus Zanzibar.

Seit einiger Zeit fliegen bei mir schon Callebaut Callets (*) in der Geschmacksrichtung „Cappuccino“ in der Küche herum. Bisher hatte ich dafür keine Verwendung, als ich aber letztens meine Küche komplett aufgeräumt habe, habe ich beschlossen mich ihnen anzunehmen und daraus eine Ganache als Pralinenfüllung zu machen. Denn auch von den Zartbitter-Pralinenhohlkörpern hatte ich noch ein paar übrig.

Jedenfalls wollte ich noch ein bisschen Weihnachten mit reinbringen und habe als Gewürz Kardamom gewählt. Wir haben uns damals aus unserem Zanzibar Urlaub eine ganze Tüte mitgenommen ;-)  In der asiatischen und arabischen Küche gehört es beim Kochen wie Salz & Pfeffer dazu, in europäischen Ländern, vor allem in Deutschland wird es eher für Süßspeisen und vor allem an Weihnachten verwendet. Die Kombination mit Cappuccino schmeckt wirklich herrlich – ein kleiner Tipp zu dem Gewürz: Wenn es geht, kauft den Kardamom noch als Kapsel und mahlt ihn erst frisch vor der Anwendung. Wenn ihr ihn schon gemahlen kauft, kann es sein dass er schnell sein Aroma verliert.

Für ca. 30 Pralinen braucht ihr:

– ca. 30 Pralinen-Hohlkörper Zartbitter (z.B. hier *)
– 200 g Cappuccino Schokolade 200g (z.b. hier , die Beste von Callebaut *)
– 130 g Schlagsahne
– Kardamom nach Geschmack
– 100g Zartbitterschokolade zum Verschließen der Pralinen
– Goldstaub für die Dekoration (ich habe dieses hier*)
– etwas dunklen Kakao

Zubereitung:

Für die Ganache die Schokocallets in eine Schüssel geben. Die Schlagsahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Ein paar Minuten stehen lassen und anschließend umrühren, bis eine schöne Ganache entsteht. Mit Kardamom abschmecken (lieber mit etwas weniger beginnen – nachwürzen kann man dann immer noch!). Anschließend die abgeschmeckte Ganache in einen Spritzbeutel füllen und in die Hohlkörper spritzen. Währenddessen die 100 g Schokolade langsam zum schmelzen bringen, ebenfalls in einen Spritzbeutel füllen und die Pralinen, nachdem ihr sie mit der Cappuccino-Ganache gefüllt habt, mit der Zartbitterschokolade verschließen. Danach alles komplett auskühlen lassen.

Nach dem Abkühlen könnt ihr euren Backkakao in eine Schüssel geben und die Pralinen darin wenden. Abschließend mit Hilfe eines Pinsels etwas Goldstaub auf die Pralinen pudern.

Voilà, fertig sind die kleinen Sünden.

Perfekt für den Genuss für Zwischendurch, als Mitbringsel oder als Geschenk für die Liebsten.

Übrigens, kleiner Tipp: 
Ich bestelle meine Hohlkörper immer vom Pativersand (z.B. diese hier * ), denn die sind tatsächlich unschlagbar im Preis-/Leistungsverhältnis. Für knapp 6 € bekommt ihr schon 63 Hohlkörper!

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zu Werbepartnern.

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s