Ein Plätzchenklassiker zu Weihnachten: Zimtsterne.

Zu meinen Lieblings Weihnachtsplätzchen zählen unter anderem zimtsterne .

Deshalb mussten ganz klar auch dieses Jahr wieder welche gebacken werden. Ich hatte aber Lust auf etwas Anderes, auch ein bisschen Abwechslung und habe sie deshalb etwas abgeändert. Aus Zimtsternen wurden somit leckere Zimtflocken!

An dem Rezept habe ich nicht viel geändert, das ist ein Klassiker und bedarf nicht viel Anpassung. Stattdessen habe ich nicht nur Sterne ausgestochen, sondern auch eine etwas größere Blumenform. Um die Plätzchen etwas aufzupeppen, habe ich mit dem Tricot Dekor von Silikomart feine essbare Spitze in Form von Schneeflocken gemacht, und diese auf meine Zimtplätzchen gelegt.

Für ca. 30-40 Zimtsterne braucht ihr: 

500 g gemahlene Mandeln, 300 g Puderzucker, 2 EL Zimt, 2 Eiweiß, 2 EL Amaretto, 2 Eiweiß, 250g Puderzucker, 20 g Tricot Mix von Silikomart (z.B. hier bei Amazon*)

Zubereitung: 

Die Mandeln mit dem Puderzucker und dem Zimt in einer Schüssel vermengen. Anschließend 2 Eiweiß und 2 EL Amaretto dazugeben und so lange miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entsteht die zwar feucht ist – aber gerade noch so trocken, dass ihr den Teig ohne Probleme ausrollen könnt.

Die Arbeitsfläche mit etwas Puderzucker bestäuben, den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und mit euren Formen ausstechen und schonmal auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Sobald ihr alle Plätzchen ausgestochen habt, könnt ihr mit den 2 weiteren Eiweiß und dem Puderzucker die Glasur vorbereiten. Dafür die 2 Eiweiß aufschlagen und den Puderzucker unterrühren bis ihr eine Masse bekommt die in etwa eine Konsistenz hat, dass ihr sie noch verteilen könnt, verlaufen sollte sie allerdings nicht . Mit Hilfe eines Zahnstochers habe ich die Masse dann in die Ecken und Spitzen der Plätzchen verteilt. Da das mit dem Einstreichen der Plätzchen immer etwas dauert, könnt ihr vorher schon den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Dort gebt ihr die eingestrichenen Plätzchen dann für ca. 10 Minuten rein und lasst sie anschließend auskühlen.

Für die essbare Spitze 20 g Tricot Mix mit 20 g Wasser verrühren und mit Hilfe eines kleinen Spatels in die dafür vorgesehene Silikonform streichen. Entweder über Nacht bei Raumtemperatur stehen lassen und am nächsten Tag vorsichtig aus der Form lösen oder, wer dafür zu ungeduldig ist, die Form für ca. 10 Minuten bei 150 Grad in den Backofen geben und anschließend die Schneeflocken aus der Silikonform nehmen. Die Rückseite der Tricot Decor Schneeflocken ganz leicht mit Wasser anfeuchten und auf die Zimtplätzchen „kleben“.

Voilà, fertig sind die Zimtflocken! <3

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zu Werbepartnern.

O

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s